top of page
  • AutorenbildMartina Reist

Dieser verflixte 30. Geburtstag!


Eine Frau & ein Mann Feiern mit einem goldenen Ballon in der 30.

Kennst du das Gefühl? Du bist jetzt Mitte 20 und plötzlich wird dir bewusst, dass der 30. Geburtstag näher rückt. Deine Freunde haben vielleicht schon einen Familie oder eine erfolgreiche Karriere, während du das Gefühl hast, dass du noch nicht ganz dort bist, wo du sein möchtest. Es kann beängstigend sein, sich mit dem Älterwerden und den Veränderungen im Leben auseinander zu setzen.


Es ist wichtig sein, sich Zeit für sich selbst zu nehmen, zu reflektieren und heraus zu finden wo du im Leben stehst. Es ist normal, dass sich Prioritäten verschieben und Ängste auftauchen. Sprich diese Ängste unbedingt an und suche dir gegeben falls professionelle Hilfe. Nimm dir die Zeit, dich wohlfühlen und herauszufinden, was du wirklich willst. Stelle dir Fragen wie:

·        Was wollte mein 18 Jähriges ich mit 30 Jahren erreicht haben und wie sollte mein Leben

aussehen?

·        Wie sieht mein Leben jetzt aus?


Paar reflektiert zusammen
Ist – Situation

Die oben genannten Fragen sind nur zwei von mehreren, die dir helfen können, einen Blick zurück zu werfen und deine aktuelle Situation zu analysieren. Oft entdeckt man dabei, ob man auf Kurs ist oder ob man vom Weg abgekommen ist. In Momenten in denen einem klar wird, das man noch weit von seinen Zielen oder Wünschen entfernt ist und die falsche Abzweigung genommen hat, ist es wichtig ruhig zu bleiben und nicht zu urteilen. Es ist weder gut noch schlecht, sondern einfach der aktuelle Standort. Dieser kann jeder Zeit verändert werden, man muss nur wissen wie und wohin?


Anforderungen von aussen

Möglicherweise entdeckst du mit dem auseinander setzen deiner Situation, dass es Erwartungen oder Anforderungen gibt, die dir Angst und Furcht einfliessen. Es könnte hilfreich sein dich mit ihnen auseinander zu setzen und dich zu fragen:

·        Welche Vorstellungen hat mein Umfeld (Familie, Freunde, Gesellschaft) davon, wie eine Frau mit 30 sein sollte und was sie erreicht haben sollte?

·        Wo stand deine Mutter in diesem Alter in ihrem Leben und was hat sie dir evtl. vorgelebt?

Es geht nicht darum, dich, deine Mutter oder externen Anforderungen anzupassen, sondern herauszufinden, welche Anforderungen für dich stimmig sind und welche du in deinem Leben haben möchtest und welche überhaupt nicht zu dir passen. Anforderungen, die nicht in dein Leben passen, kannst du entweder anders bewerten oder innerlich Abstand dazu zu schaffen. Es ist dein Leben und du weiss am besten, was für dich richtig ist.


Ein kleiner Feldstecher

Vergleiche

Es ist nur menschlich, sich mit anderen zu vergleichen. Doch glaube mir, das führt oft zu negativen Gefühlen und Unzufriedenheit. Auch wenn das Leben deiner Freundin oder Nachbarin von aussen betrachtet perfekt erscheinen mag, weisst du nicht, wie es hinter verschlossenen Türen aussieht. Jeder hat unterschiedliche Werte und Vorstellungen, daher kann etwas, das für eine andere Person perfekt ist, für dich unpassend sein. Anstatt dich zu vergleichen, sei dankbar für dein eigenes Leben und konzentriere dich auf deine eigenen Werte und Ziele.


Ziele

Vielleicht hast du bereits einige Ziele erreicht, die du dir in jüngeren Jahren gesetzt hast- oder auch nicht. Beides ist völlig in Ordnung. Wenn du Ziele noch nicht erreicht hast, ist das kein Problem, denn du kannst immer noch daran arbeiten, sie zu verwirklchen. Es ist hilfreich, sich zu fragen, welche Ziele du noch erreichen möchtest und was du tun musst um sie zu verwirklichen. Es kann auch sein, dass du feststellst, dass einige Ziele nicht mehr zu dir passen und du sie nicht mehr verfolgen möchtest. In solchen Momenten ist es okay, diese Ziele los zu lassen und neue passendere Ziele für dich zu setzen.


Freundinnen

zwei kleine Mädchen welche über die Brücke gehen,

Vielleicht schaust du dich in deinem Umfeld um und überlegst, welche Personen dich auf deinem Weg in Richtung 30 unterstützen können. Wer könnte sich mit dir zusammentun und gemeinsam mit dir diesen Weg gehen? Diese Person oder Personen wird mit dir in schönen Momenten lachen und in schweren Momenten an deiner Seite sein. Gemeinsam ist es einfacher und schöner, diesen Weg zu gehen, denn jeder von uns muss ihn früher oder später gehen.


Das Gold der Situation

Es ist wichtig, in jeder Situation die positiven Aspekte zu erkennen, die einem Unterstützung bieten, helfen oder zum lernen anregen können. Stelle dir die Frage, was toll sein könnte, wenn du deinen 30. Geburtstag erreicht hast. Vielleicht bedeutet es, dass du nicht mehr überall dabei sein musst oder dass du aufgrund deiner gesammelten Erfahrung souveräner mit herausfordernden Situationen umgehen kannst. Als Tipp empfehle ich dir, mindestens drei positive Punkte festzuhalten.

Eine Hand mit einem kleinen Geschenk mit einem roten Band.


Das Älter werden ist ein natürlicher Prozess, der jeden betrifft. Es ist normal, in dieser Lebensphase Gedanken und Ängste zu haben. Reflektiere, wo du stehst und welche Ziele du hast. Vermeide Vergleiche und lasse dich nicht von externen Erwartungen beeinflussen. Jeder hat seinen eigenen Weg und Prioritäten. Suche Unterstützung bei Freunden oder Profis. Du bist nicht alleine und es ist normal, Veränderungen zu fürchten.

Mit Ruhe und Bewusstheit blicke gelassen in die Zukunft.

 


1 Ansicht0 Kommentare

Comments


bottom of page